WWW.TANKDRIVER.DE Spritmonitor.de Spritmonitor.de
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilders
  Greenday....mal anders ;)
  Leute
  Das Projekt POWERPRITSCHE
  Schrauber und Gott....
  Sex mit Männern - so gehts!
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    elysium666
    - mehr Freunde


Links
  Dem Macho seine Band
  Die Fabi
  HighKo´s Blog
  Nancy´s Blog
  Melli´s Blog
  Der Stärkste, Schönste und Schwerste Motorsport auf Rädern
  Das Bulli-Revival Forum




http://myblog.de/datjann

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Werdegang eines Schraubers

Anfänger / Frau
Voller Illusionen - hat Angst vor Motoren, und von Gott noch nichts gehört.

Hilfsschrauber
Hält sich fit – öffnet schon mal die Serviceklappe.
Füllt Scheibenklar nach, kann tanken und hört erstmalig von Gott.

Hilfsschrauber 1°
Möchte gern alles über Motoren wissen- verfügt über jegliche T3-Literatur - trägt Werkzeug vom Schrauber 1°, rennt in Ersatzteilläden gegen Glastüren, kann Ringschlüssel auf Anhieb erkennen, kann nach genauer Anweisung Öl nachfüllen und führt Selbstgespräche, weil Gott für Ihn unerreichbar ist.

Hilfsschrauber 2°
Weiß alles - schraubt seit "frühester Jugend". Fährt meist den Bus auf die Hebebühne, hantiert manchmal mit Werkzeug ohne sich zu verletzen, kann Öl- und Scheibenwischer wechseln und hat schon jemanden über Gott sprechen hören.

Hilfsschrauber 3°
Weiß alles besser - hat das Schrauben erfunden. Er öffnet Die Motoraumklappe und ist dabei hinten am Bus, schätzt seine Stärke ziemlich hoch ein und hat Gott erblickt.

Leitender Hilfsschrauber
Weiß, wie man alles besser macht, schraubt aktiv, läßt Werkzeug anreichen. Er kann unwahrscheinlich viel Werkzeug benutzen und benennen, oft gut Bier holen und kennt jemanden, der mit Gott spricht.

Schrauber
Kennt einen, der aktiv schraubt, darf unterschreiben. Findet auf Anhieb tropfende Simmerringe und defekte Wassermanteldichtungen, ist in der Lage sich ohne Verletzungen in der Werkstatt zu bewegen, versichert glaubhaft ziemlich schnell zu sein und kann nach Anfrage zu Gott sprechen.

Schrauber 1°
Weiß, wer-wann-wo schraubt, vermittelt Ersatzteile. Er kann Befehle an Hilsschrauber weitergeben, ist fast so stark wie ein V6 tdi und wird ab und zu von Gott angesprochen.

Schrauber 2°
Erinnert sich an eigene Schraubereien. Wechselt Kupplungen und Motoren, wirbelt schneller als ein Pressluftschrauber und ist stärker als ein V10 tdi, braucht viel Bier und Kaffee, friert nie, kann bei ruhiger See auf dem Wasser wandeln und spricht mit Gott.

Schrauber 3° -Werkstattbesitzer
Läßt Schrauben, kann telefonieren. Reißt jedem Motor aus dem Bus und zerlegt ihn, bringt Motoren und Getriebe zum laufen, löst Schrauben mit den Zähnen und verspeist sie, läßt 15W40 durch seine Blicke zu Margarine erstarren oder vor ihm zurückweichen, denn er ist Gott nahe.

Meister
Kennt einen, der Schrauben läßt. Erzählt auf Wunsch Schraubergeschichten.
Hat angeblich schon mal geschraubt und schreibt seine Memoiren.
Spricht selten, denn er bringt seine absolute Überlegenheit durch Lächeln zum Ausdruck denn.....

ER IST GOTT!!!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung